Bürgermeisterbrief

Nachrichten der Marktgemeinde Sollenau, Ausgabe 02/2018 - Rubrik Gemeinde Aktuell / "Die Seite des Bürgermeisters"

Liebe Sollenauerinnen
und Sollenauer!

Mit der Sommersonnenwende feiern wir am 21. Juni den Sommeranfang. Für viele von uns sind die kommenden Monate die schönste Jahreszeit, freut man sich doch auf die bevorstehenden Ferien
und auf den wohlverdienten Urlaub. 

Der 21. Juni 2018 ist aber auch für einige unserer jungen Ortsbürger ein ganz besonderer Tag! Nach nur 14 Monaten Bauzeit ist nun der zweite Teil „Junges Wohnen“ mit seinen 22 Wohnungen fertig gestellt. Im Rahmen eines kleinen Festaktes erhalten die neuen Mieter die Schlüssel für ihr neues Zuhause. Für die jungen Mieter ist dies ebenso ein Anfang, nämlich der erste Schritt in ein selbstständiges, eigenverantwortliches Leben. Ich freue mich sehr, dass wir aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Land NÖ die Fördermittel dazu erhalten haben und so, innerhalb kurzer Zeit, dieses Projekt verwirklichen konnten. Ich wünsche allen jungen Mietern viel Freunde in ihrem neuen Zuhause und ein gutes Auskommen miteinander. Mit der Übergabe des zweiten Teiles Junges Wohnen konnten nun innerhalb kurzer Zeit knapp 50 Wohnungen für unsere jungen Sollenauerinnen und Sollenauer geschaffen werden. 

Startschuss für neuen Wohnraum

Nachdem dieses Vorhaben abgeschlossen ist, steht ein neues Bauprojekt unmittelbar vor seiner Umsetzung. In Kürze wird der Startschuss für die Errichtung von neun Reihenhäusern und 28 Wohnungen erfolgen. Dieser Wohnbau wird ebenfalls gefördert und ist speziell für Familien ausgerichtet, die sich entwenden, für eines der Reihenhäuser oder für eine Wohnung entscheiden können. Das Grundstück des ehemaligen Gebrauchtwagenplatzes der Fa. Ebner eignet sich bestens für die Entstehung dieser neuen Wohnhausanlage, und wird sich durch Grünflächen, Spielplatz und Begegnungszonen als harmonisch gestaltete Anlage mit Wohlfühlcharakter auszeichnen. Anmeldungen können Sie während der Amtsstunden auf dem Gemeindeamt (Sekretariat) ausfüllen bzw. abgeben.

Lebensmittelpunkt Sollenau

Wohnen zählt zu einer der wichtigsten Lebensgrundlagen des Menschen. Mir ist es wichtig in unserer Gemeinde dafür die besten, vor allem leistbare, Voraussetzungen zu schaffen. Ein lebens- und liebenswertes Sollenau soll nicht nur ein Slogan sein, sondern ich sehe es als Auftrag und Herausforderung, hier gestaltend die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen. Durch die Entstehung neuer Wohngebäude und durch Aufschließung neuer Siedlungsgebiete konnten wir in den letzten Jahren viele neue Mitbürger in unserer Gemeinde begrüßen. Von diesem Bevölkerungszuwachs profitiert unsere Gemeindekassa durch höhere finanzielle Einnahmen über den Finanzausgleich. Dass sich Sollenau zu einer sehr beliebten Zuzugsgemeinde entwickelt hat, ist auf die guten infrastrukturellen Voraussetzungen zurückzuführen: Optimale Verkehrsanbindungen, eine sehr gute ärztliche Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten im Ort, Kinderbetreuungsplätze, aber auch das Arbeitsplatzangebot durch zahlreiche ortsansässige Betriebe sind ein großes Plus, um unsere Gemeinde als Lebensmittelpunkt auszuwählen. Ein weiterer positiver Effekt, der sich aus dem Zuzug ergibt, ist die erhöhte Kaufkraft, die unseren Betrieben im Ort zugutekommt. 

Neuer praktischer Arzt 

Zum Thema der ärztlichen Versorgung darf ich Sie informieren, dass unser Gemeindearzt Dr. Erwin Scholter mit Ende Juni dieses Jahres in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Sehr erfreulich ist, dass sich, nach längeren Bemühungen um einen Nachfolger, ein neuer Arzt um diese Stelle beworben hat, der auch die vorgegebenen Voraussetzungen erfüllt. Das Hearing mit der Ärztekammer findet leider erst nach dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe statt, sodass die offizielle Entscheidung und Vorstellung des neuen praktischen Arztes im Herbst erfolgen kann. Sicher ist, dass die Praxis an einem neuen Standort eingerichtet wird. Wenn man bedenkt, dass viele Gemeinden im Umkreis groß Probleme haben, Arztstellen nachzubesetzen, haben wir großes Glück, dass es einen aussichtsreichen Kandidaten für diese frei werdende Arztstelle gibt. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Dr. Erwin Scholter herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken und ihm auf diesem Weg alles Gute und vor allem Gesundheit für seinen neuen Lebensabschnitt wünschen.

Kinder unsere Zukunft  

Wachstum bedeutet Verantwortung für die Gemeinde, vor allem wenn es darum geht, jedem Kind einen Kindergartenplatz zu garantieren. Nachdem mit unseren insgesamt acht Kindergartengruppen die Kapazität trotzdem schon knapp geworden ist, liefen in den vergangenen Wochen intensiv die Planungsarbeiten für den Zubau von drei weiteren Gruppen beim NÖ Landeskindergarten I. In Kürze erfolgt der Baubeginn für zwei weitere Kindergartengruppen und einer Tagesbetreuungstätte für die jüngsten Ortsbürger ab dem ersten Lebensjahr. Wenn alles planmäßig verläuft, dann soll der Zubau bereits im Februar des nächsten Jahres fertig gestellt sein. Interessierte Eltern können ihren Bedarf für die Tagesbetreuungsstätte schon jetzt im Sekretariat des Gemeindeamtes anmelden. Auch die Anmeldungen im Kinderhort sind stark gestiegen, sodass hier Handlungsbedarf gegeben war. Mit den zuständigen Vertretern des Landes NÖ fand am 24. Mai 2018 eine Besprechung mit Lokalaugenschein statt. Dieses Gespräch verlief äußerst positiv und es konnte eine vorübergehende Lösung in Form eines Containerzubaus gefunden werden, sodass ab Schulbeginn für weitere 25 Kinder ein Hortplatz zur Verfügung gestellt werden kann. Familie und Kinder nehmen in unserer Gemeinde einen hohen Stellenwert ein und für mich ist das Vorantreiben und die Umsetzung all dieser Vorhaben ein wichtiger sozialpolitischer Auftrag, den ich mit besonders großem Engagement und ganzem Herzen erfüllen möchte.

Besonderes Jubiläum

Wie Sie sehen, liebe Sollenauer und Sollenauerinnen, gibt es für uns während der Sommermonate keinen Stillstand. Auch in unserem Sozialzentrum werden in den kommenden Wochen größere Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Fenstertausch, Fassadenrenovierung und die Erweiterung einzelner Wohnungen stehen auf dem Programm. Nicht zu vergessen, feiert das Sozialzentrum doch heuer sein 25-jähriges Bestehen und hat sich seitdem in ein liebevoll gepflegtes mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattetes Zuhause für die Senioren entwickelt. Dass dieses „silberne Jubiläum“ gebührend gefeiert wird, versteht sich von selbst. Einladungen mit Programmablauf erhalten Sie rechtzeitig in Ihren Postkästen. Ich freue mich schon jetzt auf dieses Event und hoffe, dass Sie sich Zeit nehmen, um mit uns zu feiern.

Raum für unsere Vierbeiner 

Auch für unsere vierbeinigen Freunde haben wir sozusagen ein kleines Fest ins Auge gefasst. Die Hundeauslaufzone ist zwar schon in Betrieb, eine offizielle Eröffnung wird es aber noch in den Sommermonaten geben. Die Auslaufzone bietet sowohl für große als auch für die kleinen Vierbeiner genügend Platz zum Spielen und Austoben mit ihren Artgenossen. 

Auf in die Ferien! 

Nachdem es nur mehr wenige Wochen bis zum Ferienbeginn sind, wünsche ich allen Kids schon jetzt eine schöne Ferienzeit. Damit diese freien Wochen nicht langweilig werden, gibt es wieder ein tolles Ferienspiel in unserer Gemeinde mit vielen abwechslungsreichen Programmpunkten. 

Ihnen liebe Sollenauerinnen und Sollenauer wünsche ich einen erholsamen Urlaub, genügend Zeit zum Entspannen und Abschalten vom Alltag. 

 

 

Ihr Bürgermeister
Stefan Wöckl